Sie sind hier:  Startseite/ Kirchenmusik/ Kantoreikonzerte 2016
   Musik in Gottesdiensten und Konzerten 2016: 
                                   
                 letzte Änderung: 20.9.2016                                                        
..... Auf dieser Seite finden Sie Termine und
nformationen zu den Konzertprogrammen
-
nformationen zum Kartenvorverkauf (Beginn, Stand/Verfügbarkeit)
Damit Ihr PC die neueste Aktualisierung findet, drücken Sie bitte die Taste F5.
Das Programm  wird im  August laufend bis zur Vollständigkeit weiter ergänzt:
Mo. 24. Oktober, 18 Uhr
Tag des Westfälischen Friedens
Apostelkirche, Neubrückenstraße
Ökumenische Friedensvesper
"Friede den Fernen, Friede den Nahen" (Jes. 57, 19)
Dr. Stefan Zekorn, Weihbischof
Kammerchor St. Lamberti,
Leitung: Alexander Toepper
Klaus Vetter, Orgel
Mo. 31. Oktober, 18 Uhr
Reformationstag
500 Jahre Reformation
Gottesdienst zum Auftakt des Jubiläumsjahres  
gemeinsam mit der Ev.-theologischen Fakultät
Prof. Traugott Roser und Superintendentin Meike Friedrich
Bach, Telemann, Reger
So. 6. November, 10 Uhr ...abends ins Theater, morgens in den Gottesdienst
Martinus Luther                                                                Information
Schauspiel von John von Düffel
Predigt: Pfarrerin Dr. Friederike Barth
Sa.12. November, 17 Uhr
So.13. November, 16 Uhr
vorletzter Sonntag im Kirchenjahr
Brahms: Requiem  und                                                        
Wolfgang Rihm: Das Lesen der Schrift                                          Information
4 Stücke für Orchester (2001/2002)  
Heike Hallaschka, Sopran            Markus Flaig, Bariton
Kantorei an der Apostelkirche     Orchester con variazione

Vorverkauf:
20/12/8 €
Do. 20.10. bis Fr. 11.11. Haus der Westfalenstoffe Mackenbrock, Bogenstr.7 Auswärtige können ab 20.10. Karten per Mail hier bestellen
So. 13. November, 10 h St.-Paulus-Dom
Kapitelsamt
mit dem Altersoffenen Chor Münster, AChoM
Einstudierung: Klaus Vetter
Leitung: Alexander Lauer
So. 4. Dezember, 16 h
2. Advent
Willkommen, süßer Bräutigam  - Adventskonzert mit
Kantaten, Arien und Orchesterwerken von
Torelli, Vincent Lübeck, Bach, Händel und  Stölzel
Fanie Antonelou, Sopran
Kantorei an der Apostelkirche
Europäisches Barockorchester Le Chardon
Vorverkauf:
Do. 17.11.- Sa. 3.12. Haus der Westfalenstoffe Mackenbrock, Bogenstr.7
Auswärtige können ab 17.11. Karten per Mail hier bestellen
15 € (Mittelschiff vorne und Empore Reihe 1-3), 10 € übrige Plätze, nicht numeriert
So. 11. Dezember, 10 h
3. Advent
...abends ins Theater, morgens in den Gottesdienst
Ronja Räubertochter                                                  Information
Familienstück von Astrid Lindgren
Predigt: Pfarrer Dr. Jens Dechow
Mo. 26. Dezember, 10 h
2. Weihnachtstag
Festlicher Kantatengottesdienst
mit der 1. Kantate aus dem Weihnachtsoratorium von 
J.S. Bach: Jauchzet, frohlocket
Annette Kleine, Alt, Nils Giebelhausen, Tenor   Michael Nonhoff, Bass
Kammerorchester und Kantorei an der Apostelkirche

Sa. 31. Dezember

22  -  23 Uhr
Silvester
28. "Orgelkonzert in der Silvesternacht"                      Information

Klaus Vetter, Orgel
Vorverkauf:.10 €
ab Sa. 3.12. bis Fr. 30.12. Haus der Westfalenstoffe Mackenbrock, Bogenstr. 7
Abendkasse: 13 €
Vorschau 2017:
Sa. 2.+ So.3.12. 201 7  Bach: h-Moll-Messe
   zuletzt musiziert
 - R. Keiser: Markus-Passion Pressebericht, Mails
 - 26. "Orgelkonzert in der Silvesternacht"   Presseberichte
 - Bach: Weihnachtsoratorium Bericht - Bilder - Mails

Diese Veranstaltungsseite befindet sich in ständigem Wandel:
Abgelaufene Termine werden entfernt, neue eingefügt. Nach und nach werden die Informationen konkreter.
Das Datum der letzten Änderung finden Sie ganz oben auf dieser Seite.

Requiem von Brahms
Kaum eine andere Trauermusik vermag so zu trösten und Hoffnung zu geben wie das Requiem von Brahms - das gilt nicht nur für die Musik. Brahms, der "protestantischste aller Komponisten neben Schütz und Bach" (Hans Cal) wählt für seine ganz individuelle Trauerverarbeitung nicht den bekannten lateinischen Text, sondern sucht sich aus verschiedenen Teilen der Bibel die Stellen zusammen, die ihm in seiner Trauer selbst Trost und Hoffnung geben. Das Jüngste Gericht, sowie jede Anspielung auf die Auferstehung, selbst auf Christus spart Brahms aus und entspricht damit dem u.a. von Schleiermacher geprägten lutherischen Kulturprotestantismus des 19. Jahrhunderts: kirchenfern, aber trotzdem bibelnah. So  entsteht  das  "Deutsche Requiem".
Im Auftrag von Kent Nagano komponierte Wolfgang Rihm 2001/2002 dann zu dem Requiem (1868) Vier Stücke für Orchester mit dem Titel "Das Lesen der Schrift", die zusätzlich aufgeführt werden. Diese Stücke beziehen sich direkt auf das Requiem und erklingen jeweils zwischen den Sätzen. Dadurch wird der bekannte Ablauf unterbrochen - der Hörer kann das Requiem weiter auf sich wirken zu lassen. Die Stücke sind quasi Meditationen, die das gerade Gehörte reflektieren und den nächsten Satz vorbereiten.
Man meint das Requiem zu kennen, doch durch den Kontrast mit der zeitgenössischen Tonsprache Rihms wird es  frischer und intensiver wahrgenommen. "Es ist, als würden in eine gotische Grabkapelle vier monochrome Tafeln oder, etwas farbenfroher, vier Großformate von Anselm Kiefer gehängt." (Wolfgang Rihm)

Ähnliche Erfahrungen haben unsere Hörer mit den Kontrastierungen zu den Requien von Fauré und Mozart  gemacht.     Brahms Taktstock für den Organisten der Apostelkirche

"Orgelkonzert in der Silvesternacht"    

Seit dem Beginn 1989 wurde aus dem "Orgelkonzert in der Silvesternacht" eine Tradition, die für die vielen Zuhörer inzwischen so zum Silvesterabend gehört, wie der Tannenbaum zu Weihnachten. Nicht jeder möchte an diesem besonderen Abend lautes Getöse, sondern eher in stimmungsvollem Ambiente seinen Gedanken nachgehen, nicht viel reden müssen und trotzdem nicht alleine sein. In der nur von Kerzen erleuchteten Kirche  begrüßt  Apostelkantor Klaus Vetter die Hörer zunächst, indem er das Programm zusammen mit ein paar Informationen bekannt gibt. Dieses ist stets eine Mischung aus festlicher, besinnlicher, teils auch humorvoller Musik.

Regelmäßige Termine in der Apostelkirche: 
Über die Jahre haben sich folgende regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen entwickelt:
1. Advent, 10.00 Uhr... Kantatengottesdienst, seit 2003/ i.W. mit Familiengottesdienst der KiTas
Heiligabend, 18.00 Uhr... Christvesper mit Kantorei und Blechbläserensemble 
1. Weihnachtstag, 25.12., 10.00 Uhr... mit Blechbläserensemble
2. Weihnachtstag, 26.12., 10.00 Uhr... Kantatengottesdienst, fortlaufend mit einer Kantate aus Bachs W.O. (seit 1989), 4. Zyklus
    Silvester, 31.12. 22.00-23.00 Uhr... Orgelkonzert in der Silvesternacht  (seit 1989)
    Karfreitag, 10.00 Uhr...
17.00 Uhr
...
Gottesdienst mit Kantorei
Meditative Orgelmusik  (seit 1996)
Ostersonntag, 10.00 Uhr... mit Blechbläserensemble
Ostermontag, 10.00 Uhr... Kantatengottesdienst  (seit 1991)
 
Bachs Weihnachtsoratorium alle 3 Jahre  im Wechsel mit der Studentenkantorei und dem Heinrich-Schütz-Chor
2016:  Heinrich-Schützchor der Erlöserkirche
2017:  Studentenkantorei der Universität

2018 Kantorei an der Apostelkirche



Meditative Orgelmusik am Karfreitag
Für diese Musik wurde seit dem Beginn 1996 eine Form entwickelt, die den Charakter des Tages ohne Worte, allein durch die Musik erfahrbar macht: Sie beginnt in Stille. Ausgehend von ruhigen Klängen wird ein Spannungsbogen entwickelt, der über mehrere Stücke immer weiter bis zu einem Höhepunkt gegen Ende intensiviert  - und dann wieder abgebaut und in die Stille zurückgeführt wird. In diesem Jahr findet sie zum 20. Mal statt
Ostermontag
Als Innenstadtkirche sind wir bestrebt, auch einen Feiertag, an dem die meisten Menschen arbeitsfrei haben oder verreist sind, festlich auszugestalten. So halten wir bereits seit 1991 den Gottesdienst am Ostermontag als Kantatengottesdienst. Dabei werden wir  von Solisten, Orchestermusikern und Kantoreimitgliedern unterstützt, die dafür auf einen Teil ihrer Osterferien verzichten.

Benachrichtigung
Möchten Sie über Konzerte  vorher per e-Mail informiert werden?
Mailen Sie bitte ihren Wunsch mit dem Vermerk "Kantorei-Konzerte oder /"Orgel-Konzerte an: